Donnerstag, 12. Dezember 2013

[Rezenison] "Silber - Das erste Buch der Träume" Kerstin Gier

 Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
                   (Quelle)                     Autor: Kerstin Gier
                                                     Verlag: FISCHER FJB
                                                     Preis (gebunden): 18,99€
                                                     Seitenanzahl: 416
                                                     ISBN: 978-3841421050
                                                     Erscheinungstermin: 18. Juni 2013
                                                     Buchreihe: Ja (Trilogie)
                                                     Kaufen?: AmazonVerlag


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen … (Quelle)

"Silber - Das erste Buch der Träume" ist mein erstes Buch von Kerstin Gier. Und wurde nicht enttäuscht. 
Liv Silber, die Hauptprotagonistin, ist lebhaft und hat einen tollen Charakter. Liv war mir schon ab den ersten Seiten (ich sag nur Koffervorfall) sehr sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Sie und ihre Familie ziehen nach London, um endlich sesshaft zu werden,da ihre Mutter international arbeitet und so die Familie schon einige Umzüge rund um den ganzen Globus hinter sich haben. Kaum an der neuen Schule angekommen, ist sie Hauptthema Nummer eins im Tittle-Tattle-Blog, ein Schulblog, der von der unbekannten Secrecy geführt wird, die über jeden Klatsch an der Frognal Academy berichtet und das eine oder andere peinlich Geheimnis der Schüler veröffentlicht. Livs Schwester nimmt nun die Herausforderung an und versucht die geheimnisvolle Secrecy ausfindig zu machen. In London verliebt sich ihre Mutter neu und gründet mit der Spencer-Familie eine Patchworkfamily, in der Liv nicht ganz freiwillig "hineingezogen" wird. Von diesem Zeitpunkt an ist Grayson nun ihr Halbbruder. Doch er pflegt ein düsteres Geheimnis, das Liv zu lüften versucht. 
Der Schreibstil ist super. Frech, jugendlich und mit viel Herzblut geschrieben;). Zwar kommt die Spannung erst zum Ende des Buches, trotzdem kann man das Buch nicht aus der Hand legen und ist total schön zu lesen. Außerdem kommen immer wieder mal Situation, in denen man mit einem breiten Grinsen vor dem Buch sitzt und sich ein regelrechtes Lachen verkneifen muss.
Und sind wir mal ehrlich: Die Idee ist genial. Endlich mal wieder ein Buch mit einer total neuen Idee. Auch die Umsetzung glückte grandios.
Als einziger "negativer" Aspekt würde ich das zu schnelle Ende nennen. Denn als die Geschichte ihren Höhepunkt erreicht hat, endet das Buch mit wenigen Seiten. Ansonsten ist an "Silber - Das erste Buch der Träume" nichts zu bemängeln.
Auch das Cover ist wunder-wunderschön und passt super zur Geschichte. Sowie der Titel, der perfekt ausgewählt wurde und ziemlich gut die Geschichte beschreibt.


Ein tolles Jugendbuch, das ich jedem empfehlen kann. Ich werde auf jeden Fall noch den zweiten und dritten Band lesen. 4 von 5 Lebkuchenherzen.


Über die Autorin:
Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie die »Müttermafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. Im März 2013 kam mit »Rubinrot« bereits die zweite Verfilmung eines ihrer Bücher mit Starbesetzung in die Kinos. »Silber - Das erste Buch der Träume« ist der Auftakt zu ihrer neuen phantastischen Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln. (Quelle)


Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch genial. Sehr schöne Rezension, du hast fast die selben Lob- und Kritikpunkte wie ich :-)
    Liebe Grüße
    Krypta :)
    http://planet-der-buecher.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest:
    http://meine-lesewelt.blogspot.de/2013/12/tag-meine-5-groten-bucherenttauschungen.html
    :) <3

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich schon gespannt.
    Übrigends toller Blog, bin gleich Leser geworden :)

    Liebe Grüße,
    Maike
    http://maike-liest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Senf dazu♥